Jahreshauptversammlung der Erfelder CDU

Initiativen zur Schaffung von Wohnraum standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Erfelder CDU am letzten Freitag. Dabei wurde insbesondere die Planung eines neuen Wohngebiets im Westen von Erfelden besprochen. Bürgermeister Marcus Kretschmann erläuterte das Konzept und wies auf die Notwendigkeit hin, in Riedstadt bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die CDU Erfelden begrüßt in diesem Zusammenhang, dass 13 Jahre nach dem Kauf des ehemaligen Haupter-Geländes durch die Stadt Riedstadt dort jetzt neue Häuser entstehen können, nachdem die Grundstücke verkauft wurden.
Auf der Dringlichkeitsliste ganz oben steht für die Erfelder CDU die Sicherung der ärztlichen Versorgung. Der Bürgermeister konnte dazu mitteilen, dass Gespräche mit möglichen Partnern derzeit laufen.

« „Entscheidungen nicht auf die lange Bank schieben“